Zweck der Stiftung ist die Förderung der Kultur in Ladenburg im Rahmen der vom Lobdengau-Museum wahrgenommenen Aufgaben.

Die Stiftung

Zweck der Stiftung ist die Förderung der Kultur in Ladenburg im Rahmen der vom Lobdengau-Museum wahrgenommenen Aufgaben. Hierzu zählen insbesondere die Bewahrung und Erforschung des historischen Erbes sowie die öffentliche Präsentation der Geschichte Ladenburgs und seiner Umgebung. Als Träger des Museums verpflichtet sich die Stadt zu dessen Pflege und Weiterentwicklung. In dieser Verantwortung wird sie von der Bürgerschaft Ladenburgs unterstützt.

Zielsetzung

Die Aufgaben der Stiftung sollen durch die Förderung wissenschaftlicher Veranstaltungen und Veröffentlichungen sowie die Zusammenarbeit zwischen Organisationen und Einrichtungen, welche ebenfalls der Kunst und Kultur dienen, verwirklicht werden. Eine weitere Aufgabe der Stiftung ist die Unterstützung bei der Vergabe von Stipendien, Beihilfen oder ähnlichen Zuwendungen. Und natürlich soll mithilfe der Stiftung der Erhalt des Lobdengau-Museums durch Umgestaltung oder bauliche Erweiterungen ermöglicht werden. Grundsätzlich werden durch die Stiftung aber alle Projekte auf dem Gebiet des Stiftungszwecks ideell und materiell unterstützt.

Vorstand

  • Prof. Dr. Rainer Beedgen
    1. Vorsitzender
  • Carola Schuhmann
    2. Vorsitzende
  • Werner Molitor
    Schatzmeister

Kuratorium

  • Michael Salinger
    Vorsitzender
  • Andreas Huben
    Stv. Vorsitzender
  • Dr. Meinhard O. Georg
  • Dr. Andreas Hensen
  • Dr. Peter Hilger
  • Dr. Jörg Klein
  • Stefan Schmutz

Kontaktformular


Aktuelles

Duale Studenten organisieren Launch-Event für Stiftung

17.6.2014 | Zum Launch-Event, das am 11. Juni in den Räumlichkeiten des Lobdengau-Museums stattfand, haben die Studierenden des 6. Semesters Digitale Medien – Mediapublishing und Gestaltung der DHBW Mannheim sowie die Stiftung Lobdengau-Museum eingeladen. Bei herrlichem Sommerwetter fanden viele interessierte und neugierige Gäste den Weg zum Launch-Event. Nach einer halbstündigen Begrüßungsrunde, in der die studentische Projektleitung, der Stiftungsvorsitzende Prof. Dr. Rainer Beedgen sowie der Museumsleiter Dr. Andreas Hensen zu Wort kamen, konnten die Gäste die Projektergebnisse der Studenten der DHBW Mannheim entdecken und erleben. In vielen interaktiven Gesprächen erfuhren die Gäste so, was in den letzten 10 Wochen für die neue Stiftung erarbeitet wurde. Ganz besonders stand die neue Technologie »iBeacon« im Fokus, die sogar das Internetfernsehen Ebru TV und den SWR ins Lobdengau-Museum lockte.

Prof. Dr. Beedgen - erster Vorsitzender der Stiftung Besucher des Launch-Events Übergabe der Ergebnisse der Studenten an den ersten Vorsitzenden der Stiftung Imagebroschüre der Stiftung Lobdengau-Museum

Führung auf elektronischem Weg

14.6.2014 · Mannheimer Morgen| Hightech und Geschichte treffen aufeinander und machen den Museumsbesuch zu einem echten Erlebnis: Davon überzeugt waren die Besucher, die der Einladung der Stiftung Lobdengau-Museum zu einem Launch-Event ins Lobdengau-Museum gefolgt waren

Lobdengaumuseum bietet neuen Service

12.6.2014 · SWR| Das Lobdengau Museum bietet seinen Besuchern einen völlig neuen Service. Kleine Bluetooth-Funksender versorgen die Smartphones beim Besuch der Ausstellungen mit Informationen

Pressemappe zum Launch-Event

4.6.2014 · Pressemappe| Pünktlich zum Launch-Event stellt die Stiftung Lobdengau-Museum Infomaterialien zum Download bereit. Die zur Verfügung gestellten Dateien können heruntergeladen werden, dürfen allerdings ausschließlich redaktionell im Rahmen der Berichterstattung genutzt werden.

Ältere Beiträge finden Sie in unserem Archiv.

Förderprojekte

Umgestaltung Museum

Ein neues Lichtkonzept und optimierte Texttafeln sollen die Exponate des Museums zukünftig besser zur Geltung bringen. Zusätzlich planen der Museumsleiter Dr. Andreas Hensen und die Stiftung Lobdengau-Museum in den neuen Räumen im Obergeschoss die Präsentation attraktiver Sonderausstellungen.

Beschilderung Ladenburg

Im Sinne des Stiftungszwecks sollen Kunst und Kultur in Ladenburg gefördert werden. Unter anderem soll ein neues Beschilderungskonzept der Stadt die Orientierung für Bewohner und Besucher erleichtern sowie das Stadtbild positiv beeinflussen.

iBeacon

Mittels einer mobilen Applikation sollen Bewohner und Besucher Informationen über besondere Lokalitäten auf ihrem mobilen Endgerät erhalten. Die App bedient sich kleinen Bluetooth- Sendern, sogenannten »iBeacons«, die im Museum und im Ladenburger Stadtgebiet installiert werden sollen.

Studierendenprojekt DHBW

Im sechsten Semester unterstützten die Studenten des Studiengangs »Digitale Medien« die neu gegründete Stiftung Lobdengau-Museum, um deren Bekanntheit zu steigern. Dafür entwickelten sie eine Website, die Geschäftsausstattung sowie ein Informationssystem unter Verwendung innovativer Technologien.

Stifter werden!

Sie können die Stiftung auf verschiedene Art und Weise unterstützen. Wir freuen uns über kleinere und größere Beträge in Form einer Spende. Diese wird dem Haushalt der Stiftung zugeführt und satzungsgemäß eingesetzt. Natürlich bestätigen wir den Erhalt durch eine Spendenquittung. Eine weitere Möglichkeit ist die Zustiftung, die dem Stiftungsvermögen der Stiftung zugeführt wird und damit in ihrer Substanz erhalten bleibt. Nur die Erträge der Zustiftungen werden im Rahmen des Stiftungszweckes eingesetzt. Wenn sie ein ganz bestimmtes Projekt unterstützen wollen, können Sie Ihren Beitrag mit einer Zweckbestimmung versehen, so dass die Mittel dann zielgerichtet verwendet werden.

Gerne sprechen wir mit Ihnen persönlich über die Möglichkeiten Ihres ganz individuellen Engagements.

Ihr Ansprechpartner:

Prof. Dr. Rainer Beedgen
+49 6203 15768
lobdengau-stiftung@ladenburg.de

Ansprechpartner

Prof. Dr. Rainer Beedgen

Prorektor der DHBW Mannheim & 1. Vorsitzender der Stiftung

Eine Stiftung ermöglicht eine nachhaltige Verwendung von Kapital für einen besonderen Zweck. In der Stiftung Lobdengau-Museum ist der Zweck klar erkennbar. Das Lobdengau-Museum in Ladenburg ist der Ort, an dem die reichhaltige Geschichte Ladenburgs dokumentiert, präsentiert und erklärt wird. Der Lobdengau bestand bis Ende des 11. Jahrhunderts und ging aus einem römischen Verwaltungsbezirk hervor. Der Name Lobdengau wird vom römischen Namen Ladenburgs »LOPODUNUM« abgeleitet; er bezeichnet die Region von Heidelberg bis Weinheim und vom Rhein bis zur Bergstraße. In Abstimmung mit dem Träger des Museums, der Stadt Ladenburg, der Museumsleitung und dem Initiator der Stiftung, dem Heimatbund, wird der Stiftungsvorstand die Stiftungserträge verwenden. Um diese Erträge zu verbessern, ist ein langfristiges Ziel das Stiftungskapital zu mehren.

Dr. Andreas Hensen

Leiter des Lobdengau-Museums & Mitglied des Kuratoriums

Das Lobdengau-Museum präsentiert Kunstwerke, Alltagsgegenstände, Schriftstücke und bedeutende archäologische Funde. Sie illustrieren das Leben einer Stadt mit einer überregional bedeutsamen Geschichte. Höhepunkte bilden dabei die Zeit des römischen Hauptortes Lopodunum sowie die Epoche der bischöflichen Herrschaft. Wir sind herausgefordert, diese Schwerpunkte in einer modernen Sprache zu vermitteln.

Rainer Ziegler

Alt-Bürgermeister von Ladenburg

Im Lobdengau-Museum wird die vielfältige Geschichte Ladenburgs und der Region auf beeindruckende Weise sichtbar gemacht. Das ungewöhnliche Gebäude und die große Zahl bemerkenswerter Exponate machen diese Einrichtung zu einer unserer Hauptattraktionen. Die Pflege und Weiterentwicklung des Museums gehören zu den vornehmen Aufgaben der Stadt. Dazu müssen alle denkbaren Kräfte gebündelt werden.

Carola Schuhmann

Rechtsanwältin & 2. Vorsitzende der Stiftung

Wer etwas Nachhaltiges für das Gemeinwohl in unserer Stadt tun will und wer etwas für den Fortbestand und die weitere Entwicklung dieses wunderschönen Museums übrig hat, muss einfach Stifter werden. Er kann jetzt kleinere oder größere Beträge der Stiftung zuwenden oder später der Stiftung etwas vererben oder vermachen. Schon die alten Römer, die sich in unserer Stadt sehr wohl gefühlt haben, wussten: »pecunia non olet«. Vor allem, wenn das Geld guten Zwecken dient.

Kunst & Kultur in Ladenburg

Stadt Ladenburg

Es gibt nur sehr wenige Städte, die eine Geschichte bis weit vor die Römerzeit haben. Als der römische Kaiser Trajan 98 n. Chr. Lopodunum mit allen Rechten einer römischen Stadt ausstattete, gehörte sie zu den größten Siedlungen der Region. Die im 7. Jahrhundert an das Bistum Worms verschenkte Stadt, zeigt auch heute noch mit ihrer mittelalterlichen Altstadt die Spuren von damals. Auch im Industriezeitalter spielte die Stadt eine entscheidende Rolle: So lebte der Erfinder des Automobils Carl Benz, der seit 1926 Ehrenbürger der Stadt ist, bis zu seinem Tod in Ladenburg und unternahm mehrere Testfahrten nach Ladenburg. Aber nicht nur Geschichtsinteressierte kommen in Ladenburg auf ihre Kosten. Auch Naturliebhaber fühlen sich in Ladenburg wohl. Im Rahmen des Grünprojektes 2005 fand hier die Landesgartenschau statt. Daher lädt neben der römischen Altstadt auch das satte Grün zu erholsamen Spaziergängen ein.

Lobdengau-Museum

Das Museum der Stadt Ladenburg im Bischofshof präsentiert archäologische Zeugnisse der Vor- und Frühgeschichte zwischen Rhein und Neckar, die Relikte des römischen Zentralortes Lopodunum, Spuren der langen Regentschaft des Wormser Bistums und das Alltagsleben einer kurpfälzischen Stadt in Mittelalter und Neuzeit. Unter den zahlreichen Exponaten sind als Besonderheiten etwa die die Jupitersäule aus einem Brunnen, ein Weiherelief des Mithraskultes sowie die Funde aus einer rätselhaften Bischofsgruft zu nennen. An kaum einem Ort des Rhein-Neckar-Raumes ist man den historischen Epochen so nah wie im Schloss der Wormser Fürstbischöfe. Ergänzt wird das Museum durch mehrere archäologische Freilichtanlagen.

Impressionen

Der Marktplatz

Die Fähre

Der Wasserturm

Das Lobdengau-Museum

Das Bury-Objekt

 

Archiv

Pressemappe zum Launch-Event

4.6.2014 · Pressemappe| Pünktlich zum Launch-Event stellt die Stiftung Lobdengau-Museum Infomaterialien zum Download bereit. Die zur Verfügung gestellten Dateien können heruntergeladen werden, dürfen allerdings ausschließlich redaktionell im Rahmen der Berichterstattung genutzt werden.

Jetzt zum Launch-Event am 11. Juni anmelden!

26.5.2014 | Das erwartet Sie…

Einlass ab 17:45 Uhr

18:00 Uhr: Begrüßung durch die Projektleitung, den Vorsitzenden der Stiftung sowie dem Leiter des Lobdengau-Museums

In einem anschließenden Meet and Greet stehen Ihnen die Ansprechpartner der Stiftung, wie auch die Studierenden zur Verfügung. Diese stellen ihre erarbeiteten Ergenisse vor:

  • Corporate Identity / Design
  • responsive Webseite
  • iBeacon Informationssysteme
  • Kurzfilme

Voraussichtliches Ende gegen 20:30 Uhr

Ebru TV erstellt audiovisuelle Aufahmen und wird über unser Event berichten.

Launch-Event der Stiftung Lobdengau-Museum

17.5.2014 | Am 11. Juni 2014 findet das Launch-Event der neu gegründeten Stiftung Lobdengau-Museum statt. Studenten des Studiengangs Digitale Medien – Mediapublishing und Gestaltung der DHBW Mannheim haben ein crossmediales Konzept zur Unterstützung der Stiftung entwickelt. Die Ergebnisse dieser Zusammenarbeit präsentieren die Studenten am Tag des Events. Hier können Sie mehr über die technische Innovation iBeacon und deren Einsatzmöglichkeiten in Ladenburg sowie die Umsetzung der visuellen Kommunikation für die Stiftung erfahren. Kurzfilme, die ebenfalls im Rahmen des Projekts entwickelt wurden, lassen Sie Ladenburg mit anderen Augen sehen.

Kostenlos ins Lobdengau-Museum

13.5.2014 · Ladenburgblog.de | Zum Internationalen Museumstag am 18. Mai öffnet das Lobdengau-Museum zum kostenfreien Besuch. Gemeinsam mit der jungen Stiftung Lobdengau-Museum, dem Heimatbund Ladenburg und der Künstlerinnengemeinschaft GEDOK Heidelberg wird auch diesmal im und neben dem Bischofshof ein vielfältiges Programm zu Themen der Geschichte, der bildenden Kunst, der Sprache und der Technik geboten

Gründung der Stiftung Lobdengau-Museum

10.9.2013 | Das Regierungspräsidium Karslruhe erkennt die Stiftung Lobdengau-Museum an.

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt

Stiftung Lobdengau-Museum  · D-68526 Ladenburg · Steuer-Nr. 47025/02836
Prof. Dr. Rainer Beedgen · +49 6203 15768 · lobdengau-stiftung@ladenburg.de

Konzeption, Entwurf, Realisierung, Foto- und Videomaterial

Studiengang Digitale Medien, DHBW Mannheim, Kurs MPG11 · betreuende Dozenten Prof. Peter Mayr, Prof. Dr. Jürgen Redelius · Frühjahr 2014
Coblitzallee 1–9 · D-68163 Mannheim · +49 621 41 05-0

Mit freundlicher Unterstützung

Urheberrecht

Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder, Graphiken, Ton-, Video- und Animationsdateien sowie ihre Arrangements unterliegen dem Urheberrecht und den Gesetzen zum Schutz des geistigen Eigentums. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Objekte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Autoren nicht gestattet.

Haftungsausschluss

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die Stiftung Lobdengau-Museum keine Haftung dafür, dass die auf dieser Website bereitgestellten Informationen vollständig, richtig und in jedem Falle aktuell sind. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Dies gilt auch für alle Weiterleitungen, die von dieser Website direkt oder indirekt verweisen. Die Stiftung ist für den Inhalt einer Seite, die mit einem Link erreicht wird, nicht verantwortlich.